12.08.2017 A93/Bad Ababch

Crash

A93 nach Unfall gesperrt – zwei Verletzte, 15.000 Euro Schaden


Foto: Alexander Auer
Am Freitag, 11. August, gegen 12.35 Uhr, wurde auf der Autobahn A93 in Fahrrichtung Regensburg auf Höhe der Anschlussstelle Bad Abbach ein Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person mitgeteilt.

Vor Ort stellte sich heraus, daß eine 25-jährige deutsche Suzuki-Fahrerin mit ihrem Pkw auf einen Opel Insignia eines 66-jährigen Fahrers aufgefahren war. Die Suzuki-Fahrerin war nicht eingeklemmt, sondern konnte sich nur nicht alleine aus dem stark beschädigten Pkw befreien.

mehr Bilder ansehen
Fotostrecke
mit
7 Bildern



Die beiden Fahrzeuge blockierten beide Fahrstreifen und zusätzlich landete ein Rettungshubschrauber. Die Autobahn war dadurch eine zeitlang gesperrt, was gleich zu einem erheblichen Stau im freitäglichen Berufsverkehr führte. Die Feuerwehr Bad Abbach war zur Bergung und Absicherung vor Ort. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Zwei Personen kamen mit leichten Verletzungen in Krankenhäuser. Es entstand ein Sachschaden von rund 15.000 Euro.

   

Autor: Pressemitteilung

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: