19.03.2017 Beilngries/Landkreis Eichstätt

Das hätte böse ausgehen können!

18-Jähriger versenkt sein Auto im Rhein-Main-Donau-Kanal – Insassen können sich retten

Polizeiauto
Foto: Ursula Hildebrand
Ein 18-jähriger Fahrer eines VW Golf befuhr die Kreisstraße EI21. Im Fahrzeug waren drei junge Mitfahrer. Bei der Kanalbrücke Richtung Kevenhüll kam der Pkw aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn in der Linkskurve ins Schleudern.

Der Wagen kam von der Fahrbahn ab und rutschte rechts an der Brücke vorbei rund sechs Meter den Hang hinab. Am Ende des Hangs schlug das Fahrzeug am dortigen Radweg auf und landete anschließend 20 Meter vom Ufer entfernt im Wasser. Den vier Burschen gelang es, durch die Fenster das Fahrzeug zu verlassen und ans rettende Ufer zu schwimmen. Es wurde niemand verletzt, am Auto entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Der Entstandene Gesamtschaden wird auf rund 2.200 Euro geschätzt. 

Autor: pm / uh

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: