wahlen
08.03.2012 Abensberg/Deutschland
Artikel versenden Artikel drucken Leserbrief schreiben

Diese Seite übersetzen


Putzige Sprachabgründe tun sich auf, wenn man sich automatisch übersetzte Seiten im weltweiten Netz durchliest. Beispiel Béatrice Dalle: „Mit seinem Mund Fruchtfleisch, seinen Blick an die Spötter und klar Béatrice wird der neue Sex-Symbol des Kinos französisch." So steht‘s geschrieben.

Über die lustigsten Dinge stolpert man zufällig; dieser Tage begab es sich, dass der Schreiber dieser Zeilen über die harten französischen Terrorfilme, die seit einem Jahrzehnt entstehen, diskutierte, und da kommt man natürlich auch auf den Film „Inside”. Der wartete nicht nur mit der Schwester von Vanessa Paradis, Alysson, in einer Hauptrolle auf, sondern nutzte auch Béatrice Dalles morbide Attraktion.

 

Béatrice … wer? Kennen viele heute nicht mehr, also wird gegoogelt. Auf www.stars-celebrities.com wird man fündig. Ist aber eine US-Seite, also: übersetzen. Und ab dafür:

 

„BIOGRAPHIE:

Béatrice Dalle, mit seinem wirklichen Namen, Cabarrou, geboren am 19. Dezember 1964 in Brest. Er verdankt seinen Namen der Künstler zu seiner Ex-Ehemann, Jean-François Dalle. Sie wuchs in Le Mans und verlässt seine Eltern im Alter von 14 Jahren für das Erreichen der Hauptstadt. Dort, den glücklichen Zufall, eine Begegnung ermöglicht ihm, sich wieder auf der Titelseite eines Magazins. Diese Decke ist durch den Agenten bemerkt Dominique Besnehard die Suche einer jungen Frau, um die führende Rolle von Frauen im nächsten Film von Jean-Jacques Beineix. Dieser setzt sie unter den Charme von Béatrice ist engagiert für seinen Film "37 ° 2 Le Matin", gewinnt einen internationalen Erfolg. Mit seinem Mund Fruchtfleisch, seinen Blick an die Spötter und klar Béatrice wird der neue Sex-Symbol des Kinos französisch. Die Filme dreht sie in der Folge die Grenzen zu nutzen, ihre Schönheit, aufrührerisch, aber allmählich, Béatrice und verhalf seiner wahren Natur durch Drehen mit der anspruchsvollen Regisseure, die darauf warten, eine Schauspielerin mehr als eine einwandfreie Kunststoff: Jim Jarmusch in "Night On Earth", Claire Denis, in "Ich habe nicht schlafen", Claude Lelouch, in "La Belle Geschichte" oder Bagdadi in "La Fille de l'Air". Der Erfolg ist jedoch nicht immer zum Termin aber Béatrice, eine Frau mit Charakter, ignoriert das und hält an seiner Wahl, zu verteidigen, mit Eifer seine Filme. Und dann auch, wie andere französische Schauspielerin kann sich rühmen drehte mit den besten Vertretern des weltweiten Kino?.”
 
 
 
Das Bildmotiv stammt aus dem Michael Haneke-Film „Wolfzeit”, an dem Dalle mitwirkte. 
Autor: Ingo Knott
Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: