Die Wochenblatt App
02.06.2012 Dingolfing

Nach ersten Ergebnissen der Obduktion

Tote Frau in Dingolfing: Keine Straftat oder Unfall


Nach dem derzeitigen Erkenntnisstand geht die Polizei davon aus, dass weder eine Straftat noch ein Verkehrsunfall ursächlich für den Tod der am Freitagnachmittag in Dingolfing aufgefundenen Frau waren. Die Ermittlungen der KPI Landshut dauern an.

Die Leiche der 61-jährigen Polin mit letztem Wohnsitz in Dingolfing wurde noch am Freitagabend im Institut für Rechtsmedizin in München obduziert. Nach vorläufigem Ergebnis wird zum jetzigen Zeitpunkt ein Fremdverschulden am Tod der Frau ausgeschlossen. Jedoch steht noch die Auswertung weiterer Untersuchungen der Obduktion aus.

 

Die Ermittlungen der Kripo laufen nach wie vor in alle Richtungen. Diesbezüglich stehen die Sachbearbeiter auch weiterhin in engem Kontakt mit der zuständigen Staatsanwaltschaft in Landshut.

Autor: kx

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: