Die Wochenblatt App
28.05.2012 Pilsting

Zwei Radler kommen betrunken zu Sturz

"Purzelbaumtag" wohl ganz falsch verstanden


Die zwei Volksfestbesucher am Pfingstsonntag, dem Jahrestag des 2009 eingeführten „Welttag des Purzelbaumes“, hatten wohl etwas ganz falsch verstanden: Beide stürzten in Pilsting betrunken mit dem Rad, einer der beiden wurde nicht unerheblich verletzt.

Zuerst war es ein 44-jähriger Oberschneidinger, der etwa gegen 18.30 Uhr mit seinem Fahrrad vom Volksfest nach Hause fuhr. Aufgrund einer nicht unerheblichen Alkoholisierung stürzte er im Bereich Trieching und wurde kurz bewusstlos. Der Mann wurde zur Untersuchung ins Krankenhaus nach Straubing verbracht, wo auch eine Blutentnahme durchgeführt wurde.

 

Ähnlich erging es einem 45-jährigen Pilstinger, der kurz nach Mitternacht auch mit dem Rad nach Hause fahren wollte. Er stürzte in der Landshuter Straße auf dem Radweg ohne Fremdbeteiligung eine Böschung hinab und zog sich dabei mittelschwere Verletzungen zu. Unter anderem verlor er bei der Kollision mit der Betonumrandung eines Abwasserrohres zwei Vorderzähne. Auch bei ihm lag eine deutliche Alkoholbeeinflussung vor, so dass eine Blutentnahme angeordnet werden musste. Ein Alco-Test konnte aufgrund der Verletzungen im Gesichtsbereich nicht durchgeführt werden. Am Fahrrad selbst entstand nur geringer Sachschaden.

 

Beide Männer erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr und eine nicht unerhebliche Geldstrafe.

Autor: kx

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: