Die Wochenblatt App
02.09.2012 Niederviehbach

Aus hochbeschleunigtem Kinderkarussel geschleudert

Tragische Mutprobe auf Spielplatz: 20-Jähriger stirbt

Karussellunfall Niederviehbach
Foto: Stefan Klein
Eine "Mutprobe" auf einem Kinderkarussel nahm für einen 20-Jährigen am Sonntagnachmittag auf einem Spielplatz in Oberviehbach (Bild) einen tödlichen Ausgang.

Dabei ließ sich der 20-Jährige von drei anderen jungen Männern auf dem Drehkarussell mit einem Klebeband fixieren. Das Karussell wurde dann mit einem Auto verbunden und durch den ebenfallls 20-jährigen Fahrer mit Vollgas in Rotation versetzt. Die vier Heranwachsenden wollten ein Video von Youtube nachstellen. 

 

Offenbar hielt die Befestigung den hohen Fliehkräften nicht stand, und der Verunglückte wurde aus dem Karussell geschleudert. Dabei zog er sich schwerste Kopfverletzungen zu, denen er noch am Unfallort erlag.

 

Die drei weiteren Beteiligten standen durch das Ereignis derart unter Schockeinwirkung, dass sie zur Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert werden mussten. Gegen sie wurde laut Polizeiauskunft ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts auf fahrlässige Tötung eingeleitet.

 

Diese Ermittlungen zum Unfallgeschehen werden vom Fachkommissariat der KPI Landshut geführt.

Autor: kx

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: