wahlen
20.07.2012 Dingolfing

Familienstreit schlimm eskaliert

Mann versucht Ehefrau mit Müllsack zu ersticken


Ein stark betrunkener Mann hat am Donnerstagabend in Dingolfing versucht, seine Frau mit einem Müllsack zu töten. Der Täter wurde auf der Flucht festgenommen und sitzt in Haft.

Laut Mitteilung der Polizei eskalierte ein Familienstreit und endete fast in einer Tragödie. Der 59-jährige, stark alkoholisierte Ehemann war von hinten auf seine 62-jährige Ehefrau losgegangen und hatte ihr einen Müllsack über den Kopf gestülpt. Dabei stieß er Todesdrohungen aus und versuchte, seine Frau zu ersticken.

 

Glücklicherweise gelang es der 62-jährigen, sich aus der Umklammerung zu befreien und sich den Plastiksack vom Kopf zu reißen. Obwohl der rabiate Mann weiterhin auf sie einschlug, konnte sich die Frau in Sicherheit bringen und die Polizei verständigen. Sie hatte durch die Angriffe nur leichte körperlichen Verletzungen erlitten.

 

Bis zum Eintreffen der ersten Polizeistreife hatte der gewalttätige Mann das Wohnhaus bereits verlassen. Beamte der Polizeiinspektion Dingolfing konnten ihn jedoch nach kurzer Fahndung noch in Tatortnähe festnehmen. Er war bereits mehrfach wegen Gewaltdelikten polizeilich in Erscheinung getreten.

 

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Landshut wurde der Mann inhaftiert und am Freitag einem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Landshut vorgeführt. Der Richter erließ Haftbefehl wegen versuchten Totschlages. Der Beschuldigte wurde daraufhin in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Autor: kx

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: