Die Wochenblatt App
10.05.2012 Vilsbiburg

Peter Barteit, ein sozialdemokratisches Urgestein

Kreis-SPD gratuliert Ehren-Kreisvorsitzenden


Herzliche Glückwünsche vom gesamten SPD-Kreisverband Dingolfing-Landau überbrachte Kreisvorsitzender Dr. Bernd Vilsmeier (re.) dem neu ernannten SPD-Ehrenkreisvorsitzenden von Landshut, dem Vilsbiburger Peter Barteit (2. v.re.).

Im Rahmen der 40-Jahr-Feier des SPD-Kreisverbandes Landshut in Vilsbiburg, der im Zuge der Gebietsreform 1972 in Bayern entstand, wurde der langjährige ehemalige SPD-Kreisvorsitzende und SPD-Fraktionsvorsitzende Peter Barteit zum SPD-Ehrenkreisvorsitzenden ernannt. Dazu überbrachte der SPD-Kreisvorsitzende aus Dingolfing-Landau, Dr. Bernd Vilsmeier, auch die Glückwünsche der SPD-Dingolfing-Landau, mit der Peter Barteit ebenfalls viele Jahre auf verschiedenen Ebenen zusammenarbeitete.

 

In den 45 Jahren seiner Mitgliedschaft bei der SPD habe sich Peter Barteit für die Grundwerte der Sozialdemokratie und für das Gemeinwohl intensiv engagiert, so die SPD-Ehrenbezirksvorsitzende Bruni Irber MdB a. D. in ihrer Laudatio. Als Funktionsträger in der Stimmkreisorganisation der SPD, als Bürgermeister der Stadt Vilsbiburg, als Kreisrat und als Landtagskandidat 1978 im Stimmkreis Dingolfing-Landau, zu dem auch der südliche Teil des Landkreises Landshut gehört, sei Barteit ein kompetenter und immer engagierter Ansprechpartner für die Parteimitglieder und die Bürger gewesen, dankte Vilsmeier dem neuen Ehrenkreisvorsitzenden.

 

Für Barteit sei diese Ehrung überhaupt kein Grund, sich ins Private zurückzuziehen, dazu sei er doch viel zu sehr „Homo politicus", so Vilsmeier. Deshalb arbeitet Barteit weiter für seine Heimat und ihre Bürger als Kreisheimatpfleger und Vorsitzender des Heimatmuseums in Vilsbiburg, zu dessen Besuch er Genossen und Bürger auch aus Dingolfing-Landau herzlich einlädt.

Autor: kx

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: