27.08.2012 Simbach bei Landau

Durch ausgelegte Giftköder

Hund und zwei Katzen vergiftet


Im Simbacher Ortsteil Bach wurde in der vergangenen Woche offenbar ein Hund vergiftet. Vorher sind wohl bereits zwei Katzen in derselben Gegend Opfer das ausgelegter Giftköder geworden.

Am letzten Donnerstag war der Hund mit typischen Vergiftungserscheinungen von seinem Besitzer zum Tierarzt gebracht worden, wo er aber trotz sofortiger Behandlung verstarb. Den Umständen zufolge, so die Polizei, hatte der 13 Jahre alte Hund zuvor einen ausgelegten Giftköder gefressen.

 

Im selben Bereich wurden in den letzten Tagen auch zwei verendete Katzen gefunden, die möglicherweise ebenfalls dasselbe Schicksal ereilt hatte.

 

Die Polizei mahnt deshalb alle Hunde- und Katzenbesitzer zu erhöhter Vorsicht und bittet um sachdienliche Hinweise, da bisher keinerlei Ansatzpunkte für Ermittlungen vorliegen.
 

Autor: kx

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: