Die Wochenblatt App
18.01.2011 Dingolfing

Weil sie es satt haben

Bus zur Anti-Gentechnik-Demo in Berlin


Das gentechnikkritische Bündnis Zivilcourage hat eine Busfahrt zu einer Großdemonstration am Samstag, 22. Januar in Berlin organisiert.

Unter dem Motto „Wir haben es satt“ will man dort anlässlich der Landwirtschaftsministerkonferenz gegen Gentechnik, Massentierhaltung und Dumping-Exporte demonstrieren.

Ein breites Bündnis aus bäuerlichen Verbänden, Umwelt- und entwicklungspolitischen Organisationen ruft zu einer Demonstration gegen die versammelte internationale Agrarindustrielobby in Berlin auf. Zu Beginn der Agrar- und Verbrauchermesse „Grüne Woche“ in Berlin treffen sich dort auf Einladung der Bundesregierung am Samstag Landwirtschaftsminister aus aller Welt mit EU-Kommissar Dacian Ciolos, WTO-Vertretern und internationalen Agrarkonzernen. Dort wird über Agrarmärkte und Welternährung verhandelt.

Angesichts des jüngsten Futtermittelskandals erhält die Veranstaltung eine besondere Aktualität. Die örtliche Zivilcouragegruppe beteiligt sich an dieser Fahrt und bietet eine Mitfahrgelegenheit mit einem eigens organisierten Bus an. Noch sind freie Plätze vorhanden. Eine Anmeldung ist allerdings dringend erforderlich. Diese ist möglich unter info@zivilcourage-dingolfing-landau.de oder bei Josef Ostner (08732/1208).

Der Demonstrationszug beginnt um 12 Uhr am Berliner Hauptbahnhof und zieht dann zum Brandenburger Tor, wo es eine einstündige Hauptkundgebung und anschließend „Rock for Nature" geben wird. Abfahrt ist daher am Samstagmorgen um 3 Uhr am Kirtaplatz in Dingolfing. Ca. 15 Minuten später besteht eine Zusteigmöglichkeit in Landau am Parkplatz an der Ausfahrt von der B 20 zum Industriegebiet.  

Autor: kx
Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: