Die Wochenblatt App
10.01.2012 Dingolfing

Landrat bekommt die Listen

4.000 Unterschriften zur Rettung der Nacht

Unterschriftenübergabe JU-Landrat
Foto: Stefan Klein
4.000 Unterschriften zu ihrer Aktion „Rettet die Nacht im Landkreis Dingolfing-Landau” überbrachten der Kreisvorsitzende der Jungen Union Christian Fertl (Mi.) und sein Stellvertreter Helmut Rohr (li.) am Dienstag Landrat Heinrich Trapp.

Die JU sei bestrebt, der Diskothek Atrium in Dingolfing wieder die alten Öffnungszeiten bis 5 Uhr morgens zu ermöglichen, so Fertl, und spreche sich generell gegen eine Sperrzeit im Landkreis aus. Bekanntlich hatte das Landratsamt Anfang Dezember eine Betriebszeitverkürzung für das Atrium wegen zunehmender Gewalttaten im Umfeld erlassen.

 

Eine Einzelfallentscheidung sei dies, die mit einer Sperrzeit (regeln Städte und Gemeinde) nichts zu tun habe, betonte der Landrat, und die man auf Ersuchen der Polizei getroffen habe, die mit örtlichen Einsatzkräften die Sicherheit nicht mehr gewährleisten könne.

 

Ob eine kürzere Betriebszeit nun der Sicherheit dienlich ist oder ob sie die Probleme nicht eher verschärft, darüber erzielten die Jungunionisten und der Landrat erwartungsgemäß keine Einigkeit. Jedenfalls sei der Betreiber des Atriums zu einem Entgegenkommen bereit und wolle alle Sicherheitsauflagen erfüllen, wusste Fertl. Und sollte das neue Sicherheitskonzept greifen, so wiederum Trapp, könne man auch wieder über längere Öffnungszeiten reden.

 

Am kommenden Donnerstag werden die Fachleute vom Landratsamt und Atrium-Chef Marcel Reicheneder dazu ein Gespräch führen. Und der Landrat sicherte zu, sich selber vor Ort ein Bild von der Lage im Atrium zu machen, gerne gemeinsam mit den JU-Vertretern.

Autor: Stefan Klein

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: