18.12.2013 Moosburg

Geschrumpft: Dreirosenstadt soll nun weniger Einwohner haben

Und plötzlich sind es weniger Moosburger

Der Moosburger Christkindlmarkt ist immer gut besucht.
Foto: kn
Dass die Einwohnerzahl der Stadt Moosburg jetzt wieder auf klar unter 17.000 geschrumpft ist, passt dem Stadtrat gar nicht, und er klagt per einstimmigen Beschluss gegen die „amtliche“ Feststellung der Einwohnerzahl nach dem Mikrozensus.

Danach hat die Dreirosenstadt plötzlich nur noch 16.689 Einwohner, was direkt auf Zuschüsse etc. durchschlägt. Darum geht es nach Aussage von Bürgermeisterin Anita Meinelt im Stadtrat auch um „einen sechsstelligen Betrag.“ Wie die massiven Abweichungen zustande gekommen sind, habe ihr niemand erklären können. Moosburg ist nicht die einzige Stadt, die nach den Erhebungen, die zu einem guten Teil nur auf Schätzungen basieren, schlechter dasteht als vorher. Der Gemeindetag hat sich schon eingeschaltet. Es gebe teilweise haarsträubende Berichte, wie die Zahlen zustande gekommen sind, deutete die Bürgermeisterin an.

Autor: kn

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: