09.03.2015 Moosburg

Geschwindigkeitsmessungen: Punkte in Flensburg!

Mit 50 Sachen zu schnell unterwegs

Laser Radar
Foto: Polizei Bayern
An vier verschiedenen Stellen führten die Beamten der Polizei Moosburg am vergangenen Wochenende Geschwindigkeitsmessungen im Stadtgebiet durch.

Obwohl nur jeweils ca. 1 Stunde gemessen wurde, die Messungen zum Teil auch in der Nacht durchgeführt wurden und nur erhebliche Überschreitungen beanstandet wurden, ergab sich doch ein unerfreuliches Ergebnis.

 

So wurde ein 31-jähriger Landshuter mit seinem Opel bei erlaubten 60 km/h mit 107 km/h und ein 46-jähriger Moosburger mit seinem VW bei erlaubten 50 km/h mit 95 km/h gemessen.

 

Den Landshuter erwartet eine Bußgeldbescheid mit einer Geldbuße von 160 Euro, den Moosburger ein Bescheid mit einer Geldbuße von 200 Euro (gemessen wurde dieser innerhalb einer geschlossenen Ortschaft). Beide müssen darüber hinaus ihren Führerschein für 1 Monat in amtl. Verwahrung geben und bekommen 2 Punkte im Flensburger Fahreignungsregister.

Autor: pm