wahlen
24.05.2012 Freising

Stationsleiterin überführt 19-jährigen Mitarbeiter

Der Dieb aus den eigenen Reihen

Blaulicht
Foto: lw
Da ist der junge Mann in die Falle getappt: Eine wachsame Stadtionsleiterin überführte einen 19-Jährigen, der schon mehrfach Geld gestohlen hatte.

Die 29-jährige Stationsleiterin eines Altenpflegeheimes hatte in letzter Zeit immer wieder von abhanden gekommenen kleineren Geldbeträgen sowohl beim Personal, als auch bei den Patienten gehört und deshalb beschlossen, dem Dieb eine Falle zu stellen.

 

Sie ließ in ihrem Geldbeutel einen 20-Euro-Schein, von dem sie sich die Nummer notiert hatte, stecken. Der Geldbeutel war in ihrer Handtasche im für alle Mitarbeiter zugänglichen Büro. Am vergangenen Mittwoch gegen 20 Uhr stellte sie dann den Verlust des Scheines fest und rief die Polizei.

 

Beim Eintreffen der Beamten saß im Büro ein 19-jähriger Münchner, der seinen Bundesfreiwilligendienst im Pflegeheim ableistete. Er zeigte seinen Geldbeutel vor, in dem nur Münzgeld war und gab an, mit der Sache nichts zu tun zu haben. Der vor Ort befindlichen Beamtin fiel allerdings auf, dass der 19-Jährige etwas in der Hand hielt. Es war der besagte 20-Euro-Schein der Stationsleiterin.

 

Nachdem sich nun die Beweislage verdichtete und er auch kein entsprechendes Alibi hatte, wurde der 19-Jährige zur PI Freising verbracht, wo er schließlich diesen Diebstahl und noch einen weiteren über 30 Euro zugab. Das Pflegeheim sprach ein sofortiges Hausverbot aus.

Autor: tg

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: