wahlen
26.06.2012 Tegernbach

Sachschaden beläuft sich auf 100.000 Euro

Holzscheune völlig abgebrannt

Polizei
Foto: Mike Schmitzer
Eine Holzscheune ist am Montagabend komplett abgebrannt. Die Feuerwehr konnte das Gebäude nicht mehr retten. Die Polizei geht mittlerweile von Brandstiftung aus.

Vermutlich durch Brandstiftung kam es am Montagabend zum Vollbrand einer Holzscheune in Tegernbach, in der mehrere landwirtschaftliche Gerätschaften gelagert waren. Ein Feuerwehrmann wurde bei den Löscharbeiten leicht verletzt.

 

Am Montag gegen 18 Uhr meldete ein Zeuge den Brand einer allein stehenden Scheune in Tegernbach. In der Scheune befanden sich mehrere alte Traktoren und weitere landwirtschaftlichen Geräte. Trotz des schnellen Eingreifens der Feuerwehreinsatzkräfte konnte das vollständige Abbrennen der Holzscheune nicht mehr verhindert werden. Insgesamt entstand ein Schaden von rund 100.000 Euro. Eine Einsatzkraft der Feuerwehr erlitt bei der Brandbekämpfung eine leichte Rauchgasvergiftung und wurde in ein Krankenhaus verbracht.

 

Da der Mitteiler in der Nähe der Scheune drei Buben im Alter von acht bis elf Jahren sah, die mit ihrem Fahrrad schnell vom Brandort wegfuhren, vermuten die Brandfahnder der Kripo Erding Brandstiftung als Ursache. Nähere Untersuchungen der Brandstelle werden jedoch noch vorgenommen.  Sachdienliche Hinweise nimmt die Kripo Erding unter Telefon 08122/968-0 entgegen.

Autor: tg

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: