Die Wochenblatt App
30.07.2012 Eching

Wohnungsinhaber hatte Glück und blieb unverletzt

Böller explodiert im Wohnzimmer


Glück im Unglück hatte ein 32-jähriger Echinger in der Nacht von Samstag auf Sonntag, als ein Unbekannter einen Böller ins Wohnzimmer warf.

Am Sonntag, 29. Juli, gegen 2.20 Uhr warf ein Rowdy einen Böller mit angezündeter Lunte durch die weit offenstehende Terrassentüre eines Mehrfamilienhauses in der Lohhofer Straße in Eching. Der Feuerwerkskörper landete in der Wohnung auf einem Sofa und explodierte dort mit einem lauten Knall. Die Detonation verursachte in dem Sitzmobiliar und der Decke größere Brandlöcher.

 

Der Schaden wird auf rund 1.500 Euro geschätzt. Der 32-jährige Wohnungsinhaber hielt sich abseits des Sofas auf und wurde nicht verletzt. Er sah sofort auf der Straße nach, konnte aber weder flüchtige Personen sehen noch hören. Dafür bemerkte er auf einer Nachbarterrasse zwei beschädigte Blumentöpfe im Wert von 50 Euro, die vermutlich auch dem Feuerwerker zum Opfer fielen.

 

Die Neufahrner Polizei leitete sofort eine Fahndung mit mehreren Streifenfahrzeugen ein, konnte den Übeltäter aber nicht ausfindig machen. Bereits um 1.45 Uhr sollen nahe der Echinger Realschule an der Nelkenstraße Feuerwerkskörper explodiert sein.

 

Das Werfen von Feuerwerk in Wohnungen ist kein Scherz, sondern kriminelles Handeln. Im vorliegendem Fall wird wegen Sachbeschädigung und eines Verstoßes nach dem Sprengstoffgesetz ermittelt. Durch glückliche Umstände wurden keine Personen verletzt oder ein Brand entfacht, die höhere Strafen vorsehen. Sachdienliche Hinweise nimmt die PI Neufahrn unter Telefon 08165/95100 entgegen.
 

Autor: tg

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: