wahlen
14.08.2012 Fahrenzhausen

Auf der A9: Betrunkener "hebt" von Fahrbahn ab

Der "fliegende Audi"!

Blaulicht
Foto: Polizeipräsidium Obb.
Aufgrund seines erheblichen Alkoholkonsums verursachte ein 38-Jähriger am Montagabend auf der A9 einen Unfall.

Ein 38-jähriger Münchner fuhr am Montagabend gegen 23 Uhr mit seinem Audi im einspurigen Bereich der Baustelle auf der A9 Richtung München. Er kam nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte so stark mit der Baustellenabsperrung, dass der Audi abhob und über ein auf der Gegenfahrbahn fahrendes Fahrzeug flog.

 

Ein weiterer Pkw auf der Gegenfahrbahn konnte dem "fliegenden Audi" noch vor dessen Landung ausweichen. Der Audi landete schließlich am linken Fahrbahnrand der Gegenfahrbahn Nürnberg. Der 38-Jährige wurde nur leicht verletzt.

 

Der Grund für den Flug ergab sich aus der "Fahne", die der Mann hatte. Ein Alkotest ergab 2 Promille. Er musste mit zur Blutentnahme und sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Ihn erwartet ein Straferfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs infolge Alkohol.

 

Die Autobahnmeisterei musste die Baustelleneinrichtungen wieder in Stand setzen. Die Feuerwehr Allershausen war zu Bergungs- und Aufräumarbeiten an der Unfallstelle. Zur Instandsetzung der Baustellenabsicherung, die auf einer Länge von circa 50 Metern beschädigt war,  mussten sowohl der Einzelfahrstreifen Richtung München wie auch Richtung Nürnberg für rund eine Stunde gesperrt werden. Gesamtschaden circa 60.000 Euro.

Autor: tg

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: