16.07.2017 Neufahrn

Tödlicher Unfall auf einem Neufahrner Firmengelände

51-Jähriger wird zwischen Lkw-Anhänger und Container eingequetscht

Blaulicht
Am Freitagnachmittag, 14. Juli, gegen 16.25 Uhr, kam es auf dem Firmengelände einer Spedition in Neufahrn zu einem tödlichen Betriebsunfall, bei dem ein 51-jähriger Arbeiter ums Leben kam.

Die genaue Ursache ist derzeit noch nicht bekannt. Die Kriminalpolizei Erding hat die Ermittlungen übernommen. Nach ersten Erkenntnissen des Kriminaldauerdienstes der Kripo Erding, war zur Unfallzeit ein 38-jähriger Lkw-Fahrer aus dem Landkreis Erding damit beschäftigt, Container, die er auf seinem Anhänger transportiert hatte, im Beisein eines 51-jährigen Arbeitskollegen auf dem Firmengelände abzuladen.

 

Beim Wegfahren nach dem Abladevorgang wurde der 51-Jährige aus bislang nicht geklärter Ursache zwischen dem Lkw-Anhänger und einem Container eingequetscht und erlitt tödliche Verletzungen. Die Ermittlungen zur Klärung des Unfallgeschehens werden vom Fachkommissariat der Kriminalpolizei Erding weitergeführt.

Autor: Pressemitteilung

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: