Die Wochenblatt App
07.03.2012 Flughafen München

Bis Ende September bewerben

Wer will beim Zoll arbeiten?


Magdalena Fritz ist bereits die 400. Praktikantin, die eine Schnupperwoche beim Münchner Zoll absolviert hat.

Auf das Berufsbild der "Zollbeamtin" wurde die Schülerin auf der "Berufsfit 2011"- am Münchner Flughafen aufmerksam. Bisher kannte sie den Zoll lediglich nur durch Passagierkontrollen am Flughafen. 

 
Seit mittlerweile mehreren Jahren können Jugendliche den Beamten über die Schulter schauen. Die 16-jährige Schülerin durfte u.a. die Abfertigung eines Pakets beim Zollamt Garching-Hochbrück verfolgen. Auch die Besichtigung des Münchner Flughafens stand auf dem Programm. Besonders spannend war für sie die Passagierkontrolle mit einem passiv anzeigenden Rauschgiftspürhund. Am letzten Praktikumstag durfte Sie sogar bei der Finanzkontrolle Schwarzarbeit "hineinschnuppern".
 
Beeindruckt von den verschiedenartigen Aufgabenbereichen des Zolls, die bis zur Bekämpfung von Schwarzarbeit und Produktpiraterie reicht, hat sich Magdalena Fritz bereits jetzt für das kommende Jahr um einen Ausbildungsplatz beworben.
 
 
Eine andere Möglichkeit, einen Einblick in die Arbeit des Zoll zu erhalten, bietet sich am Sonntag, 1. Juli  an. An diesem Tag feiert die Dienstliegenschaft in der Landsberger Straße 124 ihr 100-jähriges Bestehen.Der Münchner Zoll öffnet seine Türen und präsentiert in der Zeit von 10 bis 17 Uhr die vielfältigen Aufgabenbereiche den interessierten Besuchern.
 
 
Wer sich vorstellen kann, den Beruf des Zöllners zu ergreifen, kann sich zum 1. August.2013 um einen Ausbildungsplatz im mittleren und gehobenen Zolldienst bewerben. Bewerbungsfrist hierfür ist Ende September diesen Jahres.
 
 
Nähere Informationen zu Praktikum und Ausbildung erhalten Sie unter:
ausbildung@hzam1.bfinv.de
Autor: we/bi

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: