Die Wochenblatt App
11.10.2012 Steinkirchen

15-Jähriger bei Baumfällarbeiten tödlich verletzt

Schüler von 28 Meter hohem Baum erschlagen


Bei Waldarbeiten im Gemeindebereich Steinkirchen wurde ein 15-Jähriger von einem fallenden Baum tödlich verletzt.

Der Jugendliche befand sich Mittwoch Nachmittag zusammen mit seinem Vater und seinem Großvater bei der Holzarbeit in einem Waldstück nördlich von Hofstarring. Kurz nach 15 Uhr sollte ein 28 Meter hoher Nadelbaum gefällt werden. Der Schüler, der sich ursprünglich außerhalb des Gefahrenbereichs aufhielt,  war nach ersten Erkenntnissen plötzlich losgelaufen und wurde dabei von dem umstürzenden Baum getroffen und schwerst verletzt.

Die Verletzungen waren so schwerwiegend, dass der 15-Jährige trotz umfangreicher Reanimationsmaßnahmen der alarmierten Rettungskräfte noch an der Unfallstelle verstarb.
 
Die Angehörigen des Jugendlichen wurden bereits am Unfallort von einem Kriseninterventionsteam betreut. Der Kriminaldauerdienst  der Kriminalpolizei Erding hat die Ermittlungen zu diesem tragischen Unfall übernommen.

 

Mehr Bilder hier:
  

Autor: we/bi

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: