wahlen
01.08.2012 Sankt Wolfgang

Hund verendet an Rattengift

Landratsamt warnt Hundehalter in Sankt Wolfgang


Hund schnappt beim Gassigehen an der Goldach Gift auf und ist kurze Zeit später tot.

Es sind nur ein paar Zeilen im Pressebericht der Polizeiinspektion Dorfen. Aber es sind Zeilen, die Tierfreunde zutiefst erschüttern: „Zwischen 25. und 27. Juli nahm ein Hund beim Gassigehen entlang der Goldach Gift auf und verendete. Der Hundehalter ist Veterinär; die Ferststellungen deuten auf Rattengift hin. Die Polizeiinspektion Dorfen bittet um sachdienliche Hinweise  zum Täter.“

 

Das grausame Ende des Mischlingshundes hat auch das Landratsamt Erding auf den Plan gerufen. „Hundehalter im Raum St. Wolfgang sollten derzeit wachsam sein“, schreibt Christina Centner, Pressesprecherin des Amtes. Die Abteilung Veterinärwesen im Landratsamt schließe aus den Symptomen, an denen der Hund gelitten hatte, „dass es sich sehr wahrscheinlich um Rattengift gehandelt hat.“ Typische Symptome seien vermehrter Speichelausfluss, blutiger Kot sowie Blutungen im Rachen und im Maul.

 

Vorsorglich sollten Hundebesitzer bei ihren Spaziergängen in den kommenden Wochen aufmerksam sein, ihren Hund anleinen und den Bereich an der Goldach meiden, schreibt Centner weiter. Wer Vergiftungs-Symptome bei seinem Tier fest-stellt, solle umgehend einen Tierarzt und das Landratsamt Erding, Telefon (08122) 58 14 70, kontaktieren.

Autor: Christian Blümel

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: