18.03.2017 Eitting

Schwerer Unfall auf der Flughafentangente

Q7 gegen A3: Fataler Frontalzusammenstoß – fünf Verletzte


Foto: Digipress
Auf der Flughafentangente Ost ist es zu einem Frontal-Zusammenstoß zwischen einen A3 und einem Q7 gekommen. Fünf Personen wurden verletzt.

Ein 24-Jähriger aus Markt Schwaben fuhr mit einem Audi-Q7 auf der Flughafentangente-Ost in Richtung Erding. Ein 30-jähriger Dingolfinger befuhr dieselbe Strecke mit seinem Audi A3 von Erding kommend in Richtung A 92. Angaben des Q7-Fahrers zufolge befand sich auf dem Einfädelungsstreifen auf Höhe Eitting ein Lkw, welcher den durchgehenden Verkehr abwartete um anschließend auf die FTO einfahren zu können.

 

Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer, welcher ebenfalls von der Auffahrt Eitting auf die Tangente auffahren wollte, scherte offenbar hinter dem Lkw unvermittelt nach links auf die bevorrechtigte Fahrbahn ein, ohne hierbei auf den nachfolgenden Verkehr zu achten. Der 24-Jährige gab an auf die Gegenspur ausgewichen zu sein, um einen Zusammenstoß mit dem unbekannten Fahrzeug zu vermeiden. Hierbei fuhr er frontal in den Wagen des entgegenkommenden Dingolfingers. Sowohl der Lkw als auch der unbekannte Autofahrer hinter dem Lkw setzten ihre Fahrt Richtung Erding fort.

 

Der Fahrer des Audi A3 wurde in seinem Wrack eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr befreit werden. Der Fahrer des SUV sowie dessen Beifahrerin wurden leichtverletzt und anschließend im Krankenhaus behandelt. Der Fahrzeugführer des A3 sowie dessen Beifahrerin auf dem rechten Beifahrersitz, kamen mit schweren Verletzungen in umliegende Krankenhäuser. Der Beifahrer, welcher sich auf der Rücksitzbank befand, wurde leichtverletzt und ebenfalls in ein Krankenhaus abtransportiert.

 

An beiden Fahrzeug entstand ein Gesamtschaden von rund 50.000 Euro. Zur genauen Klärung des Sachverhalts ordnete die Staatsanwaltschaft noch am selben Abend ein unfallanalytisches Gutachten an. Zeugen, welche sachdienliche Hinweise zum Unfallgeschehen geben können, werden gebeten sich unter der Rufnummer 08122/968-0 mit der Polizeiinspektion Erding in Verbindung zu setzen.

mehr Bilder ansehen
Fotostrecke
mit
9 Bildern



Die Flughafentangente war lange Zeit komplett gesperrt. Die Feuerwehren Eitting und Erding waren im Einsatz. 

Autor: uj

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: