Die Wochenblatt App
16.10.2012 Eitting / A92

Insassen haben nur leichte Blessuren

Porsche fliegt über Mittelleitplanke und brennt


Am Montagabend befuhr 48-jähriger aus dem Landkreis Erding mit seinem Porsche 997 Turbo die A92 in Richtung Deggendorf mit sehr hoher Geschwindigkeit. Aus bisher ungeklärter Ursache kam er zunächst nach rechts von der Fahrbahn ab und glitt ca. 60 Meter an der rechten Leitplanke entlang.

Dann lenkte er nach links und fuhr über die beiden Fahrstreifen in die Mittelleitplanke. An dieser hob der Porsche ab und landete auf der Gegenfahrbahn Richtung München. Dort schleuderte er noch in die rechte Leitplanke und kam schließlich auf dem Seitenstreifen zu stehen.


Der 48-jährige Fahrer und seine 25-jährige Beifahrerin konnten sich mit leichten Blessuren aus dem Fahrzeug befreien, bevor dieses Feuer fing und trotz der Löschversuche der Feuerwehr vollständig ausbrannte.
Der Porsche hatte einen Wert von ca. 90 000 Euro. Der Schaden an den Leitplanken und Autobahneinrichtung wird auf ca. 10 000 Euro geschätzt.


Die Fahrbahn Richtung Deggendorf war wegen Reinigungsarbeiten ca. 45 Minuten gesperrt. Die Fahrbahn Richtung München musste wegen der Löscharbeiten für eine Stunde gesperrt werden.
An der Unfallstelle waren Die Feuerwehr Eitting mit 21 Mann, Die Feuerwehr Erding mit 17 Mann sowie die Feuerwehr Freising mit 12 Mann und ein Rettungswagen, zusätzlich ein Notarztteam und 2 Fahrzeuge der VPI eingesetzt. Die Autobahnmeisterei Freising bakte die beschädigten Leitplanken ab.

 

Mehr Bilder hier:

Autor: we/bi