22.03.2017 Erding / Ebersberg

"Wer wählt, entscheidet mit und übernimmt Verantwortung"

MdB Lenz lädt alle Schulen zur Juniorwahl ein

Dr. Andreas Lenz
Foto: pm
Am 24. September findet, wie alle vier Jahre, die Bundestagswahl statt.

Zur politischen Sensibilisierung der Schülerinnen und Schüler lädt der Bundestagsabgeordnete für Erding und Ebersberg, Andreas Lenz, alle Schulen des Wahlkreises zur Teilnahme an der „Juniorwahl“ ein. Andreas Lenz betont, wie wichtig es ist, dass gerade Jugendliche ein Interesse für die Politik entwickeln: „Bereits die Wahl eines Klassensprechers oder der Schülervertretung ist der Ausdruck politischer Willensbildung. Mit der Juniorwahl sollen Jugendliche darauf aufmerksam gemacht werden, wie wichtig es ist, sich politisch zu engagieren und das Privileg der Wahl zu nutzen. Dabei gilt: Wer wählt, entscheidet mit und übernimmt Verantwortung.“

 

Bereits zum fünften Mal veranstaltet der Deutsche Bundestag die Juniorwahl. Teilnehmen können alle Klassen ab der siebten Jahrgangsstufe jeder Schulform. Eine Woche vor der Bundestagswahl simulieren die beteiligten Klassen eine offizielle Wahl, um so spielerisch Einblicke in die direkte politische Meinungsbildung zu erhalten.

 

Das Programm befasst sich dabei mit dem Thema „Demokratie und Wahlen“. Anhand von speziellem Unterrichtsmaterial soll den Schülerinnen und Schülern Grundwissen über das demokratische System in Deutschland vermittelt werden. Danach geht es an die praktische Umsetzung: Mit Wahlurnen und Wahlkabinen, Wahlbenachrichtigungen und Stimmzetteln wird die Atmosphäre einer richtigen Wahl erzeugt. Das Ergebnis gibt es dann am Tag der Bundestagswahl, am 24. September.

 

„Nur wer von seinem Wahlrecht gebraucht macht, hat die Möglichkeit sein Umfeld mitzugestalten“, betont Lenz. Deshalb gelte es, den Wert des Wahlrechts und der Demokratie vor allem schon an die Jugendlichen zu vermitteln.

 

Weitere Informationen zur Juniorwahl sind unter www.juniorwahl.de zu finden.

Autor: pm/jg

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: