Die Wochenblatt App
21.05.2012 Flughafen München

Zwei Briten wollten Reibach machen

82 falsche Karten fürs CL-Finale


Zwei Briten, 25 und 40, wurden am Flughafen München festgenommen. Sie wollten 82 gefälschte Karten für das Champions League-Finale in der Allianz Arena unters Fanvolk bringen.

Trotz des Gewinns der Champions League durch den FC Chelsea endete der Ausflug nach München für zwei Briten alles andere als erfreulich: Die beiden wollten mit dem Schlagerspiel nämlich einen ganz persönlichen Reibach machen. Sie hatten 82 gefälschte Eintrittskarten für das Spiel in der Allianz Arena im Gepäck, als sie am Vatertag am Flughafen München ankamen.

 

Aufgrund von Hinweisen anderer Passagiere wurden die beiden Liverpooler im Alter von 25 und 40 Jahren von der Bundespolizei festgenommen. Die Polizeiinspektion Flughafen übernahm die Ermittlungen und zog die falschen Eintrittkarten und deren Besitzer aus dem Verkehr.

 

Die Tickets waren laut Presseinfo von Polizeisprecher Harald Lindacher „von guter Qualität und auf den ersten Blick nicht als Fälschung erkennbar“. Aufgedruckt gewesen sei auf den falschen Karten ein Verkaufspreis von 370 Euro.

 

Die verhinderten Betrüger von der Insel wurden nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft auf freien Fuß gesetzt.

Autor: cb

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: