Die Wochenblatt App
23.07.2012 Erding

Heiße Nacht für die Polizei

Frauenzimmer und Schluckspecht rabiat


Mit Gästen im Ausnahmezustand der Erdinger Disko „Penthaus" hatte am vergangenen Wiochenende die Polizei ihre liebe Mühe.

In der Nacht von Freitag auf Samstag mussten die Beamten der Polizeiinspektion Erding mehrfach zur Discothek Penthaus ausrücken.

 

Fall 1: Gegen 0.45 Uhr mussten die Polizisten zu einem hilflosen Mann, der vor der Discothek lag. Nachdem Notarzt und Rettungsdienst sich um die Erstversorgung gekümmert und dabei festgestellt hatten, dass der junge Mann, ein 17-Jähriger aus Wörth, nur zu tief ins Glas geschaut hatte, wurde er an die Polizisten übergeben. Diese wollten ihn wegen seines hilflosen Zustands in Schutzgewahrsam nehmen.

 

Das wollte der junge Schluckspecht allerdings partout vermeiden und wehrte sich so massiv, dass ihm Handfesseln angelegt werden mussten. Beim Versuch, sich loszureißen, verletzte der Teenager einen der beiden Beamten leicht an der Hand und beschädigte das Dienstfahrzeug ebenfalls leicht. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 1,86 Promille. Am Vormittag des nächsten Tages konnte der junge Mann an seine Mutter übergeben werden.

 

Fall 2: Gegen 3 Uhr früh gerieten mehrere Frauen in der Disco in Streit, wobei eine 31-Jährige aus Bockhorn von einer 18-Jährigen aus Erding vermutlich zunächst beleidigt und anschließend in den Bauch geschlagen worden war. Da alle Beteiligten alkoholisiert waren, bedarf der Sachverhalt laut Pressebericht der Polizei noch der genauen Abklärung.

Autor: cb

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: