Die Wochenblatt App
19.09.2012 Hengersberg

18 Tonnen Sprengstoff:

Polizei stoppt rollende Bombe auf der A3!

Bundespolizei
Foto: Bundespolizei
Am Montagabend wurde ein polnischer Sattelzug durch Beamte der Verkehrspolizei Deggendorf auf der A3 in Fahrtrichtung Passau einer Kontrolle unterzogen. Die Kontrolle des mit 18 Tonnen Sprengstoff beladenen Sattelzuges ergab, dass die Ladung mangelhaft gesichert war.

Ein Verrutschen sowie die Beschädigung des Sprengstoffes war jederzeit möglich. Die Kisten mit Sprengstoff waren mit folgender Aufschrift versehen: „Gegen Schlag, Reibung und Stoß schützen“. Dies hatte der verantwortliche 36-jährige polnische Fahrer wohl nicht gelesen.

 

Der Sattelzug wurde durch die Polizeibeamten zu einem sicheren Parkplatz gebracht und die Weiterfahrt untersagt. Der polnische Fahrer konnte erst am Dienstagmittag – nach ordnungsgemäßer Sicherung der Ladung – weiterfahren.