28.09.2012 Osterhofen


Osterhofen: Motorrad-Rowdy liefert sich wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei!






Ein 18-jähriger Verkehrsrowdy fuhr wild und rücksichtslos in Osterhofen herum, obwohl er weder einen Führerschein besitzt noch das Motorrad zugelassen hatte. Bei seiner Flucht vor der Polizei verursachte er einen Verkehrsunfall.

Am Donnerstagabend gingen bei der Polizei mehrere Mitteilungen über einen völlig unbeherrschten Motorradfahrer, der in Osterhofen herumrasen würde, ein. Dieser hätte unter anderem das Rotlicht einer Fußgängerampel missachtet und Passanten gefährdet.


Im Zuge einer eingeleiteten Fahndung konnte der Motorradfahrer durch eine Streifenbesatzung im Bereich Altenmarkt gesichtet werden und sollte einer Kontrolle unterzogen werden. Der Heranwachsende ergriff jedoch die Flucht und bog mit seiner Geländemaschine auf einen Feldweg ein.

 

Die Polizeibeamten nahmen die Verfolgung auf, die jedoch bereits nach wenigen hundert Metern beendet war: Der Motorradfahrer stürzte auf dem engen Feldweg ohne Fremdbeteiligung. Um eine Kollision mit dem Motorrad und dem sich aufrappelnden Fahrer zu vermeiden, musste der Streifenwagen ausweichen und rutschte dadurch in eine Böschung.

 

Durch den Aufprall wurden beide Beamten leicht verletzt. Der Flüchtige hatte bei seinem Sturz ebenfalls leichte Verletzungen erlitten. Bei der Aufnahme der Geschehnisse stellte sich heraus, dass der 18-Jährige aus dem südlichen Landkreis Deggendorf keine Fahrerlaubnis für das Motorrad besitzt.

 

Das Motorrad selbst war weder zugelassen noch versichert. Der junge Mann wird sich nun wegen verschiedener Verkehrsdelikte strafrechtlich verantworten müssen.

Autor:
© wochenblatt.de
http://www.wochenblatt.de//nachrichten/deggendorf/regionales/Osterhofen-Motorrad-Rowdy-liefert-sich-wilde-Verfolgungsjagd-mit-der-Polizei-;art1147,138494