11.02.2012 Deggendorf

Deggendorf ist bunt

Demo gegen NPD-Treffen in Deggendorf

Deggendorf ist bunt
Foto: pm
Das Netzwerk "Bunter Landkreis Deggendorf" veranstaltet am Aschermittwoch eine Gegendemo zum NPD-Treffen in der Donaustadt. Angekündigt sind parteiübergreifende Redner.

Wie das Wochenblatt bereits berichtete (Link) führt die NPD auch in diesem Jahr ihre Aschermittwochsveranstaltung in Deggendorf durch. Veranstaltungsort ist das häufig genutzte "Gasthaus Gruber" im Nördlichen Stadtgraben. Der NPD-Bezirksverband Niederbayern kündigt unter dem Motto "Patrioten statt EU-Chaoten" den NPD-Bundesvorsitzenden Holger Apfel als Redner an. Außerdem sollen der NPD-Landesvorsitzende Ralf Ollert (Nürnberg) und der niederbayerische NPD-Bezirksvorsitzende Alfred Steinleitner (Deggendorf) sprechen.

 

Aufgerüttelt durch den Wochenblatt-Hinweis soll nun eine Gegendemonstration durchgeführt werden. Laut dem Mitorganisator der Gegendemo, dem evangelischen Pfarrer Gottfried Rösch, sei es guter Ausdruck demokratischer Vielfalt, wenn viele Parteien zum Aschermittwoch in Niederbayern einladen. Aber auch die NPD, die gezielt demokratieverachtende Ansichten verbreitete, plane, sich in Deggendorf, im Nördlichen Stadtgraben zu treffen. "Daher will Deggendorf sein buntes Gesicht zeigen, Stadt und Landkreis und Region. Angestoßen durch das Netzwerk Bunter Landkreis Deggendorf bereiten zahlreiche Institutionen und engagierte Bürgerinnen und Bürger eine Kundgebung am Stadtplatz vor", so Rösch.

 

Der evangelische Pfarrer stellt klar: "Zunehmende Umtriebe rechtsextremer Gruppierungen in Niederbayern machen es nötig, dass die Zivilgesellschaft sich wehrt und deutlich macht, wie sehr die Werte des Grundgesetzes und der Menschenrechte auch in unserer Region verankert sind, und Toleranz und Vielfalt die Grundlage für eine stabile zukünftige Entwicklung darstellen."

 

Die Gegendemo soll von 17 bis 18 Uhr auf dem Oberen Stadtplatz in Deggendorf stattfinden. Landrat Christian Bernreiter und Oberbürgermeisterin Anna Eder unterstützen die Kundgebung. Als weitere Redner haben bereits MdB Bartholomäus Kalb (CSU), Staatssekretärin Katja Hessel (FDP), MdL Andreas Fischer (FDP), MdL Florian Ritter (SPD), MdL Eike Hallitzky (Bündnis 90/Die Grünen) und Bürgermeister Martin Behringer aus Thurmannsbang zugesagt.

 

Offiziell angemeldet ist die Veranstaltung zwar noch nicht im Landratsamt Deggendorf. Aber sie wurde bereits mündlich angekündigt, wie Thomas Kindel, Sachgebietsleiter Öffentliche Sicherheit und Ordnung im Landratsamt Deggendorf bestätigt. Die formelle Anmeldung soll laut Gottfried Rösch rechtzeitig erfolgen.

Autor: lr
Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: