19.05.2017 Offenberg

Zahlreiche Verstöße bei Abstands- und Geschwindigkeitskontrollen

Mit 189 Sachen durch die Radarfalle

Messstelle mit dem Einseitensensor an der B85 bei Pittersberg
Foto: Polizeipräsidium Oberpfalz
Autofahrer bekommt eine dreimonatige Besinnungspause in Fußgängergeschwindigkeit.

Am Mittwochvormittag führte die Verkehrspolizei Deggendorf auf der A3 bei Offenberg, Fahrtrichtung Passau, Abstands- und Geschwindigkeitsmessungen durch.
 
 
Insgesamt mussten 90 Bußgeldverfahren eingeleitet werden. 13 Fahrzeugführer müssen mit einem Fahrverbot rechnen.
 
 
Besonders siegessicher zeigte ein Opel-Fahrer das Victory-Zeichen in die Kamera. Leider konnte ihm der Siegerkranz  mit seinen 160 Stundenkilometern bei erlaubten 120 nicht überreicht werden. Den bekam ein anderer Verkehrsteilnehmer, der an gleicher Stelle mit 189 Sachen durchraste.
Auf diesen wartet nun neben einem saftigen Bußgeld auch eine dreimonatige Besinnungspause in Fußgängergeschwindigkeit.
Autor: pm/lr