Die Wochenblatt App
30.03.2012 Deggendorf

Abgesperrt

Stadthallenpark wird wegen LaGa-Arbeiten dicht gemacht


Zaun soll Bürger von erster großer Baustelle fern halten.

Wenn 2014 erst einmal die Landesgartenschau (LaGa) abgehalten wird, kommt man ohne Eintrittskarte gar nicht mehr in das Ausstellungsgelände. Einen kleinen Vorgeschmack darauf gibt es bereits jetzt. Um die erste große LaGa-Baustelle zu sichern, wird am heutigen Freitag, 30. März, um das Gelände des Stadthallenparks ein Zaun aufgestellt: Betreten verboten!

 
„Mir baun!“, lautet das Motto der Landesgartenschau Deggendorf in diesem Jahr. Und der Stadthallenpark macht den Anfang.
Ab Montag ist der direkte Zugang zu den Grünflächen und zum Stadthallenteich für das Publikum gesperrt. „Zunächst hat das den einfachen Grund, ein Sicherheitsrisiko für Passanten während der Bauphase auszuschließen“, erklärt Landesgartenschau-Pressesprecher Michael Strauch. „Auf den Flächen wird das Wegesystem erneuert. Um zudem die frischen Pflanzungen vor Zerstörung zu sichern, dürfen die begrünten Areale nicht betreten werden.“
 
Die Zugänge vom Parkplatz an der Weidenstraße bis zur Hochschule an der Stadthalle II entlang und der Zugang zum Bogenbachdamm bleiben laut Michael Strauch jedoch frei begehbar. Auch der Weg ü̈ber die kleine Brücke am Entwässerungsgraben an der Hochschule sei für die Studenten weiterhin nutzbar. „An den Zugängen bringt die Landesgartenschau Schilder mit der Umleitungsstrecke an“, so Strauch.
 
Das Bild zeigt den Stadthallenpark Süd. Der Zaun ist in Blau eingezeichnet, die Umleitung für Fußgänger in Rot. 
Autor: lr
Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: