wahlen
01.08.2012 Deggendorf

Auf dem Weg zur Wiesn

95-Jähriger mit Mofa auf der Autobahn


Ein 95-jähriger Landwirt war am Dienstag mit seinem Mofa auf der Autobahn zwischen Deggendorf und Metten unterwegs. Er wollte zum Deggendorfer Volksfest. Es war nicht das erste Mal!

Es war kurz vor 19 Uhr, als gleich mehrere Verkehrsteilnehmer den Mofafahrer auf der Autobahn A 3 meldeten.

 

Die Autobahnpolizei entdeckte den Mofafahrer kurz vor der Anschlussstelle Metten auf dem Standstreifen. Der 95-jährige Landwirt, der einen sehr fitten Eindruck auf die Beamten machte, wollte eigentlich das Deggendorfer Volksfest besuchen. Offensichtlich war er an falscher Stelle abgebogen und auf die Autobahn geraten. Da man ja dort nicht umdrehen darf, entschloss er sich, nachdem er seinen Irrtum bemerkt hatte, auf dem Standstreifen bis zur nächsten Abfahrt in Metten weiterzufahren. Ein Alkotest ergab 0,00 Promille.

 

Wie die Beamten feststellten, war der Mann schon einmal im Juni 2012 mit seinem Mofa auf die A3 geraten. Damals wollte er von Plattling nach Osterhofen und wurde zwischen Deggendorf und Hengersberg angetroffen. Der Senior wurde eindringlich belehrt, in Zukunft die Autobahn mit dem Mofa zu meiden.

Autor: pm

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: