wahlen
31.08.2012 Salzburg

Täter entkommen ohne Beute:

Überfall auf Salzburger Juwelier


Die österreichische Polizei sucht drei Räuber, die das Juweliergeschäft Nadler in der Salzburger Linzergasse überfallen hatten.

Am 31. 08. 2012, um 12.28 Uhr, betrat ein unmaskierter Täter das Juweliergeschäft Nadler in 5020 Salzburg, Linzergasse 11, bedrohte die Angestellten mit einer Faustfeuerwaffe und zwang die 4 Verkäuferinnen sich in Bauchlage auf den Fußboden zu legen. Der Täter wiederholte dabei 2mal den Wortlaut " don't move, lay down !"


Sekunden später drangen 2 männliche Mittäter in den Verkaufsraum nach. Diese beiden Täter waren mit schwarzer Sturmhaube maskiert, trugen blaue Baustellenhelme sowie gelbe Sicherheitsjacken mit Reflektionsstreifen.


Ein Täter versuchte mit einer Axt eine Schaufenstervitrine einzuschlagen. Durch die Gewaltanwendung wurde jedoch ein akustischer Alarm ausgelöst, worauf die Täter ohne Raubbeute aus dem Geschäft flüchteten.


Für den geplanten Raubüberfall auf das Juweliergeschäft entwendeten die Täter am heutigen Vormittag im Bahnhofsbereich von Salzburg einen schwarzen Audi A4.


Das gestohlene Tat- und Fluchtfahrzeug, Teile der Täterbekleidung sowie das Tatwerkzeug, eine Axt, konnten kurz nach dem versuchten Überfall unweit des Tatortes sichergestellt werden.


Die Angestellten wurden bei dem Überfall nicht verletzt, eine psycholog. Betreuung der Opfer durch Mitarbeiter der Krisenintervention Salzburg erfolgte.


Die Fahndung nach den Straftätern verlief bislang ohne Erfolg.

Hinweise bitte an das Landeskriminalamt Salzburg (059133-50-3333) bzw. jede Polizeidienststelle.

Autor: Andrea Obele
Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: