Die Wochenblatt App
05.07.2012 Salzburg

Polizei bittet Bevöllkerung um Hinweise

Schwerer Raub im Salzburger Bahnhofsviertel


Drei etwa 20-jährige Männer, vermutlich tschechischer Herkunft, fesselten ihr Opfer und stahlen Notebook und Handy.

Ein 49-jähriger Salzburger wurde nach Auskunft der Salzburger Polizei in den frühen Morgendstunden des Mittwoch, 4. Juli, Opfer eines Raubüberfalls durch drei Männer, die er kurz zuvor kennengelernt hatte und die sich als Rowsta (oder ähnlich), Vaclav und Carel vorgestellt hatten. Die Räuber gingen rabiat vor, fesselten den 49-Jährigen an Händen und Füßen und sollen ihn mit dem Messer bedroht haben. Vergleichsweise gering zu dem gewaltsamen Vorgehen ist die Diebesbeute: Neben eines Gegenstandes von geringem Wert stahlen die drei Männer ein Notebook und ein Mobiltelefon.

 

Wie die Polizei ausführt, habe der Salzburger die drei Männer kennengelernt und anschließend zu sich in seine Wohnung im Bahnhofsviertel eingeladen. Dort kam es zu Meinungsverschiedenheiten. Die drei Männer, alle vermutlich tschechischer Herkunft, sollen dann die Wohnung verlassen haben, wobei sei einen Gegenstand von geringem Wert mitnahmen. Nach einiger Zeit seien sie jedoch nocheinmal in die Wohnung zurückgekehrt.

 

Es kam dann laut Polizeibericht zu einer Auseinandersetzung und den Angaben des Salzburgers nach zufolge wurde er von zwei der drei Männer festgehalten. Der dritte Mann durchsuchte die Wohnung. Danach wurde der Salzburger an Händen und Füßen gefesselt und seinen Angaben nach zufolge mit einem Messer bedroht. Das Opfer konnte sich aus der Fesselung befreien und die Polizei verständigen. Der Salzburger wurde bei dem Angriff verletzt. Die Männer stahlen aus der Wohnung ein Notebook und ein Mobiltelefon und flüchteten.

 

Beschreibung der Täter:

 

Der erste Täter mit Namen Rowsta sei vermutlich tschechischer Herkunft, 20 Jahre alt, 175 bis 180 Zentimeter groß, schlank, habe mittellange, schwarze Haare und war bekleidet mit schwarzer, dünner Jacke, dunkelblauer Jeans, T-Shirt und Turnschuhen.

 

Täter Nummer zwei mit Namen Vaclav sei vermutlich ebenfalls Tscheche, etwa 20 Jahre alt, 185 Zentimeter groß, blaue Augen, trage braune, naturgewellt Haare und war bekleidet mit weißem Sweater, hellblauer, ausgewaschener Jeans und weißen Turnschuhen. Er trug einen schwarzen Rucksack bei sich und war mit einem Messer bewaffnet.

 

Der dritte Täter, der sich mit Carel vorgestellt hatte, ist vermutlich auch tschechischer Landsmann, etwa 20 Jahre alt, 180 bis 190 Zentimeter groß und hat braune Augen. Er war bekleidet mit schwarzer Kappe, hellerer Jacke, weißer Shorthose mit grünem Muster, Turnschuhen und normalen Rucksack. Die Polizei fügt in dieser Beschreibung auch noch eine türkise Short-Radlerhose an.

 

Hinweise nimmt jede Polizeidienststelle entgegen.

Autor: wo/tw

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: