27.03.2017 Traunstein

Glück im Unglück:

Mädchen (10) hat bei Unfall großen Schutzengel

Polizei, Polizist
Foto: Marcel Mayer
Großes Glück hatte eine Zehnjährige als sie von einer Pkw-Lenkerin übersehen wurde. Ihr Hund wurde leider getötet. Außerdem kam es zu einer Sachbeschädigung und einen Auffahrunfall.

Verkehrsunfall in Erlstätt

Großes Glück oder auch einen überaus aufmerksamen Schutzengel hatte am Sonntagnachmittag, 26. März, kurz nach 17 Uhr ein 10-jähriges Mädchen aus Erlstätt. Die Schülerin war in Erlstätt mit ihrem Fahrrad unterwegs und hatte einen Hund an der Leine.

Am Zebrastreifen wollte sie das Fahrrad über die Grabenstätter Straße schieben. In diesem Moment kam auf der Kreisstraße von Grabenstätt her eine 77-jährige Rentnerin mit ihrem Pkw Nissan. Sie bemerkte das Kind nicht und streifte im Vorbeifahren dessen Fahrrad.

Die 10-jährige blieb hierbei unverletzt und auch am Fahrrad entstand kein Schaden. Der kleine Hund, den das Mädchen an der Leine geführt hatte, war aber offensichtlich etwas vorausgelaufen. Er wurde von dem Auto erfasst und getötet.

 

Pkw in Chieming beschädigt

Eine 49-Jährige aus Traunstein stellte ihren blauen Opel Corsa in der Nacht von Sonntag, 26. März, auf Montag, 27. März, auf dem Parkplatz der Mutter-Kind-Klinik ab. Als sie am Montagmorgen zu ihrem Pkw kam, stellte sie fest, dass ein unbekannter Täter die Scheibe der Beifahrerseite eingeschlagen hatte.

Hinweise zu der Beschädigung nimmt die Polizeiinspektion Traunstein, Tel. 0861-9873-0, entgegen.

 

Auffahrunfall im Bereich Chieming

Ein 42-Jähriger aus Rosenheim befuhr am Montag, 27. März, gegen 07.20 Uhr, mit seinem VW Golf die Staatsstraße von Laimgrub kommend in Fahrtrichtung Traunstein. Als er aufgrund eines Linksabbiegers sein Fahrzeug anhalten musste, konnte ein dahinter fahrender 18-Jähriger aus Wasserburg seinen Hyundai noch abbremsen.

Eine hinter dem Hyundai fahrende 18-Jährige aus Obing konnte ihren Seat Ibiza nicht mehr rechtzeitig anhalten, fuhr auf den Hyundai auf und schob diesen noch auf den VW Golf des Rosenheimers.

Der Seat Ibiza und der Hyundai mussten abgeschleppt werden, der VW Golf blieb fahrbereit. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 12.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Autor: pm/glr

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: