wahlen
05.07.2012 Aufham

Auffahrunfall auf der A8:

Motorradfahrer schwer verletzt


23-jähriger Autofahrer fährt bei Aufham auf stehendes Motorrad auf.

Ein 46-jähriger Motorradfahrer aus dem Landkreis Ebersberg ist am Mittwochnachmittag, 4. Juli, bei einem Verkehrsunfall auf der A8 bei Aufham nach erster Einschätzung des Roten Kreuzes schwer verletzt worden. Ein 23-Jähriger war mit seinem Pkw auf das stehende Krad aufgefahren, das daraufhin rund 20 Meter weiter über die Autobahn geschleudert wurde.

 

Der Unfall ereignete sich gegen 15.45 Uhr bei Kilometer 119 im Baustellenbereich bei Aufham in Fahrtrichtung Salzburg. Nach Angaben der Verkehrspolizeiinspektion Traunstein übersah ein 23-jähriger Autofahrer den durch die Baustelle entstandenen Stau und fuhr nach einer mehr als 25 Meter langen Blockierspur auf das Heck des Motorrads auf. Der 46-jährige Kradfahrer und seine Maschine wurden rund 20 Meter weiter nach vorne geschleudert.

 

Die Leitstelle Traunstein schickte um 15.47 Uhr die Freiwillige Feuerwehr Anger und das Rote Kreuz mit einem Rettungswagen und dem Reichenhaller Notarzt zur Unfallstelle. Die Anfahrt gestaltete sich durch den entstandenen Rückstau und vor allem auch durch die derzeit aufgrund von Bauarbeiten verengte Fahrbahn besonders schwierig.

 

Der nach erster Einschätzung schwer verletzte Kradfahrer musste nach medizinischer Erstversorgung vor Ort zur weiteren Untersuchung in die Kreisklinik Bad Reichenhall gebracht werden. 19 Feuerwehrleute waren mit drei Fahrzeugen rund eine Stunde lang im Einsatz. Sie sicherten die Unfallstelle ab, leisteten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes Erste Hilfe und reinigten die Autobahn von Splittern und ausgelaufenen Betriebsstoffen. Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Traunstein nahmen den genauen Unfallhergang auf. Nach ihren Angaben wurden der Pkw des Unfallverursachers leicht und das Motorrad des 46-Jährigen schwer beschädigt.

Autor: wo/BRK

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: