wahlen
23.02.2012 Schönau am Königssee

6-Meter-Sturz überlebt:

21-Jähriger stürzt beim Schneeschieben von Dach


Berchtesgadener kommt bei Arbeitsunfall am Dürreck mit mittelschweren Verletzungen davon

Ein 21-jähriger Berchtesgadener ist am Donnerstagmorgen beim Schneeschieben am Dürreck rund sechs Meter tief von einem Hausdach gestützt und nach erster Einschätzung des Roten Kreuzes mit mittelschweren Verletzungen davongekommen.

 

Der junge Mann war laut Polizei damit beauftragt, das Vordach eines Schulgebäudes von der Schneelast zu befreien. Während er gegen 9 Uhr mit einer so genannten Schneehexe dabei war, den Schnee vom Dach zu schieben, rutschte er offensichtlich aus und stürzte etwa sechs Meter tief zu Boden.

 

Die Leitstelle Traunstein schickte daraufhin um 8.30 Uhr den Berchtesgadener Notarzt und einen Rettungswagen aus Bad Reichenhall zum Unfallort. Der junge Mann wurde nach medizinischer Erstversorgung mit einer Kopfverletzung ins Unfallkrankenhaus Salzburg eingeliefert. Die Polizeiinspektion Berchtesgaden nahm den Arbeitsunfall auf.

Autor: ao/ml
Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: