15.11.2013 Rabenstein

Hund bei Rabenstein nahm Gift auf

Tierquälerei: Giftköder für Hunde ausgelegt

Giftköder Klausensee
Foto: privat
Völlig unverständlich: Bei Rabenstein warnen Hundehalter schon seit einiger Zeit vor Giftködern, die ausgelegt wurden - trotzdem ist jetzt erneut ein Hund betroffen

In Facebook wurde schon davor gewarnt: Bei Rabenstein können Giftköder ausgelegt sein. Ziel der tierquälerischen Tat: Hunde!

 

Nach einem Spaziergang am Mittwoch , gegen 15.50 Uhr, im Bereich Kaisersteig / Ablegwald musste jetzt ein Hund tierärztlich behandelt werden, da er vermutlich einen Giftköder gefressen hatte. Der Hund konnte gerettet werden. Was der Hund jedoch genau aufgenommen hat steht nicht fest. Hundehalter die sich im angebenen Bereich bewegen, werden gebeten genau auf ihre Tiere zu achten und bei Feststellung von möglicherweise vergifteten Ködern die Polizei zu verständigen. (Bild: Wochenblatt/Archiv)

Autor: pm