08.09.2017 Zwiesel

Billige Ausrede

Mopedfahrer ohne Führerschein unterwegs

Führerschein
Foto: uh
Ein Zwiesler behauptete vor der Polizei, einen Führerschein zu haben, doch die Beamten kamen ihm schnell auf die Schliche

Als Fahrer eines Mopeds wurde am Donnerstagvormittag, 7. September, ein 35-jähriger Mann aus Zwiesel kontrolliert. Er konnte zwar keinen Führerschein vorlegen, behauptete ab steif und fest, dass er die erforderliche Fahrerlaubnis vor kurzem erworben habe. Die nachträglichen Überprüfungen ergaben jedoch, dass dies nicht der Wahrheit entspricht. Eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis ist nun die Folge.

Autor: pm

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: