03.05.2013 Riedlhütte

Hoher Sachschaden in Riedlhütte

Kirchenschändung aus Langeweile

Riedlhütter Kirche mit Osterbrunnen
Foto: L. Wandtner
Zum wiederholten Male wurde in Riedlhütte in der Kirche ein hoher Sachschaden angerichtet

Wie schon Ende Januar wurden nun am Montag, 29. April, gegen 16.00 Uhr, erneut in der Pfarrkirche Riedlhütte mutwillig erhebliche Schäden verursacht. Der Gesamtschaden beläuft sich voraussichtlich auf rund 1200 Euro.

Wie die Ermittlungen ergaben, wurden in der Kirche mehrere Mikrophone beschädigt und die Zuleitungen abgerissen.  Zudem wurde am Altar eine hölzerne Jesusfigur beschädigt und am Zugang zur Kapelle wurden vier geschmiedete Kreuze abgerissen.

Als Täter konnte ein 17-jähriger, amtsbekannter Jugendlicher ermittelt werden. Er gab die beiden Taten auch sofort zu und nannte als Grund „furchtbare Langeweile“. 

Autor: pm