wahlen
31.08.2011 Böbrach

Tödliche Verletzungen

64-Jähriger von Traktor erwischt


Ein 64-Jähriger ist am Mittwoch, 31. August, bei Waldarbeiten tödlich verunglückt.

Gegen 10.50 Uhr teilte die Integrierte Leitstelle Straubing der Einsatzzentrale beim Polizeipräsidium Niederbayern mit, dass auf der Strecke von Böbrach nach Asbach eine tote Person neben der Straße liegt. Sofort wurden ein Notarzt und ein Streife der zuständigen Polizeiinspektion Viechtach zum Einsatzort beordert. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des 64-jährigen Mannes feststellen.

 

Die Kriminalpolizeiinspektion Straubing hat die weitere Bearbeitung des Falles übernommen. Wie die ersten Ermittlungen ergaben, war der Mann alleine in einem Waldstück mit einem MB-Trak beim Holzrücken. Offensichtlich hatte er mehrere Baumstämme zu einem Ladeplatz geschleppt und diese von der Seilwinde abgehängt. Daraufhin machte sich der Traktor, bei dem die Feststellbremse nicht betätigt war, selbständig und der 64-Jährige wurde vom Ausleger am Kopf getroffen und erlitt dadurch tödliche Verletzungen.

 

Die zuständige Staatsanwaltschaft Deggendorf und die landwirtschaftliche Berufsgenossenschaft wurden vom Sachverhalt in Kenntnis gesetzt. Die Ermittlungen dauern an.

Autor: pm