Wochenblatt
06.07.2015 Deutschland

Kopf- und Rückenschmerzen

Wird der „Handy-Nacken“ zur neuen Volkskrankheit?

Smartphone Handy
Foto: 123rf.com
Kennen Sie schon den so genannten „Handy-Nacken“? Wenn es so weitergeht, wird dieser zur neuen Volkskrankheit.

Immer mehr Menschen in Deutschland klagen über Kopf-, Nacken, - und Rückenschmerzen. Der Grund: Die Menschen hängen zu viel am Smartphone. Dadurch entsteht oftmals eine Fehlhaltung, was wiederum zu den Schmerzen führt. Mediziner warnen: der „Handy-Nacken“ könnte zur „Zivilisationskrankheit“ werden, zu denen bisher Diabetes, Herz- und Kreislaufkrankheiten und auch Karies zählen. Viele Menschen hängen pro Tag bis zu vier Stunden über dem Smartphone oder Tablet.

 

Interessant zu wissen: Wenn wir Menschen unseren Kopf senken, nimmt das Gewicht auf die Halswirbelsäule zu. Normalerweise wiegt ein Kopf zwischen vier und sechs Kilogramm. Wird der Kopf bis zu rund 15 Grad nach vorne gesenkt, wird die Wirbelsäule mit zusätzlichen 13 Kilogramm belastet. Beim „auf’s Smartphone schauen“, ergibt sich eine Neigung von 60 Grad. Dementsprechend eine Zusatzbelastung für den Kopf von 27 Kilogramm.

 

Wer zu viel falsch aufs Smartphone schaut, muss laut Mediziner mit dauerhaften Schäden wie Verspannungen oder Kopfschmerzen rechnen. Im schlimmsten Fall gibt es einen frühzeitigen Verschleiß der Bandscheiben. (Quelle: giga.de)

Autor: jg