wahlen
30.05.2012 USA

America’s Got Talent

Mann lässt sich freiwillig elf Mal in Kronjuwelen treten


In der amerikanischen Ausgabe des "Supertalents" hat sich ein Kandidat elf Mal zwischen die Beine treten lassen


Soll das ein Talent sein? Oder ist es das Talent, den Männern allein beim Zusehen Schmerzen zu bereiten? Ein junger Mann hat sich in der amerikanischen Ausgabe des „Supertalents“ („America’s Got Talent“) elf Mal zwischen die Beine treten und mit einem Stock in die Kronjuwelen schlagen lassen.

 

Zunächst ahnte das Publikum nichts Böses. Doch als sich der junge Mann breitbeinig vor seinem Kumpel positionierte und dieser kräftig ausholte, war das Entsetzen groß. Moderator Nick Cannon schwang sich gleich zum Moralapostel auf: „Bitte Zuhause NICHT nachmachen!“

 

Dann kam es allerdings noch schlimmer: Der Kandidat legte sich auf eine Liege und seine Assistenten legten ihm einen Steinblock zwischen die Beine. Mit voller Wucht wurde der Block mit einem Hammer zertrümmert. Ob das „Talent“ noch Kinder zeugen kann, ist unklar.
 

Autor: Julia Gruber

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: