wahlen
18.09.2012 London

User können auch Änderungen in neuem Fantasy-Roman vorschlagen

Internetnutzer schauen Autorin live beim Schreiben zu


Die britische Fantasy-Autorin Silvia Hartmann hat vor kurzem das Projekt "The Naked Writer" ins Leben gerufen.

Sie schreibt ihren neuen Roman "The Dragon Lords" in Form eines öffentlichen Google-Dokuments http://bit.ly/S8eOoU , wie britische Medien berichten. Somit können neugierige Leser die Entstehung der ersten Rohfassung des Buches Wort für Wort in Echtzeit mitverfolgen. Interessierte Beobachter können auch Vorschläge für Verbesserungen in Kommentarform hinterlassen, endgültige inhaltliche Entscheidungen bleiben aber in der Hand der Autorin.

Hartmann hat am 12. September um 09:00 Uhr Vormittags mit dem Schreiben ihres neuesten Werkes begonnen. Seither hat sie schon die ersten drei Kapitel vollendet, das vierte entsteht derzeit gerade. Es ist das erste Mal, dass sich die Autorin während des Schreibens der Beobachtung durch die Netzgemeinde aussetzt. Hartmann hat bereits mehrere Bücher verfasst, sowohl Fantasy-Romane - unter dem Pseudonym Nick StarFields - als auch Selbsthilfebücher. Den großen Durchbruch als Autorin hat die ihrer Homepage nach zu schließen esoterisch angehauchte Schriftstellerin bisher aber nicht geschafft.

Auch "The Dragon Lords" setzt laut Kritikern keine neuen Qualitätsmaßstäbe. Der Guardian bezeichnet den bisher geschriebenen Text als "ziemlich verrückt". Allerdings muss an dieser Stelle gesagt werden, dass es sich beim Google-Dokument lediglich um einen ersten Entwurf handelt, nachträgliche Verbesserungen sind nicht ausgeschlossen. Zudem können ja auch die Besucher der Seite Änderungen anregen. "Wenn ein Vorschlag die Geschichte vorantreibt, werde ich ihn übernehmen. Am Ende vertraue ich aber meinen Instinkten, auch gegen die Mehrheitsmeinung", so die Autorin.

Autor: pte/ms

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: