wahlen
21.05.2012 "Aracaju / Brasilien"

Kind war zu groß

Arzt reißt Baby bei der Geburt den Kopf ab


In Brasilien hat ein Arzt einem Baby während der Geburt den Kopf abgerissen

Eigentlich kaum zu glauben, aber leider ist dieser traurige Vorfall wahr. In der brasilianischen Ortschaft Aracaju hat ein Arzt einem Baby während der Geburt den Kopf abgerissen. Das berichtet die britische Zeitung „Mirror“.

 

Das Neugeborne war mit seinen Schultern im Geburtskanal hängen geblieben. Offenbar war das Baby für eine natürliche Geburt zu groß. Insgesamt fünf Ärzte hatten sechs Stunden lang versucht, das Kind auf die Welt zu holen. Ohne Erfolg.

 

Plötzlich hörte die Mutter ein lautes Knacken. „Marcos, bist du verrückt?“, schrie ein Arzt seinen Kollegen an. Da war es schon zu spät. Der Kopf war ab. Die kopflose Leiche des Babys wurde später per Kaiserschnitt entfernt.

 

Das Krankenhaus untersucht jetzt, wie es zu dem Horror-Unfall kommen konnte. 

Autor: Julia Gruber