Wochenblatt
29.11.2011 Altötting

Hund beim Gassigehen in Altötting vergiftet

Warnung an Hundebesitzer

Polizei Polizeiauto
Foto: Christa Latta
Polizei bittet um sachdienliche Hinweise

Nach einem Spaziergang in Stadtgebiet von Altötting, im näheren Umkreis der Hans-Riehl-Straße, stellte ein Hundebesitzer bei seinem 3-jährigen Bernhardiner plötzlich blutigen Auswurf fest.
Trotz intensiver tierärztlicher Behandlung in der Klinik Schönau verstarb der Rüde am darauf folgenden Abend.


Der behandelnde Arzt stellte eindeutig fest, dass das Tier vergiftet wurde.
Wie sich das Tier die Vergiftung zugezogen haben könnte, ist bislang nicht bekannt. Es kann daher
auch nicht ausgeschlossen werden, dass ein bislang Unbekannter vorsätzlich sog. „Giftköder“ ausgelegt hat.


Die Polizei bittet in diesem Zusammenhang um Meldungen, ob jemand in diesem Bereich eine verdächtige Wahrnehmung gemacht?
Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion OED Traunstein, Tel. 0861-9873-205 oder an die Polizeiinspektion Altötting, Telefon 08671-9644-0.

Autor: Gina Parchatka

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: