26.10.2012 Kirchweidach/Berlin


Landkreis Altötting gibt seinen Senf dazu






Senf aus Kirchweidach kommt in der Vertretung des Freistaates Bayern in Berlin auf den Tisch

Die Vertretung des Freistaates Bayern in der Bundeshauptstadt bezieht ab sofort ihren Senf aus Kirchweidach. Auf Anregung des hiesigen  Bundestagsabgeordneten Stephan Mayer verwöhnt der Küchenchef der Vertretung Ralf Heuer seine Gäste mit dem Senf der Familie Garnreiter.

 

In der Bayerischen Botschaft fand nun die symbolische Übergabe des Senfes aus dem Landkreis Altötting statt.

 

„Mit dem Senf ist ein weiterer Botschafter des Landkreises Altötting in Berlin eingezogen.“ sagte der Abgeordnete während der Übergabe mit einem Lächeln im Gesicht. Die Bayerische Vertretung begrüßt im Jahr 42.000 Besucher aus allen Teilen Bayerns, aber auch Vertreter aus deutscher und internationaler Politik und Wirtschaft und ist damit das Schaufenster Bayerns in Berlin.

 

Ralf Heuer, Küchenchef der Landesvertretung ist bereits jetzt von der Qualität des Senfs und seinem Geschmack begeistert. „Es ist immer wieder eine Freude, wenn wir unseren Gästen derart herausragende Köstlichkeiten aus den verschiedenen Regionen Bayerns anbieten können.“

 

Auch das Ehepaar Gerhard und Anna Maria Garnreiter ist sehr stolz, dass die Produkte ihrer Kirchweidacher Firma nun auch in Berlin einer breiten Öffentlichkeit präsentiert werden können.

 

Die Senfmanufaktur Baumann wurde 1958 von Maria Baumann gegründet. Seit 2006 hat sich die Familie Garnreiter der Senfproduktion verschrieben. Der Hauptsitz des Unternehmens ist Kirchweidach im Landkreis Altötting. Aus Kirchweidach wird der Senf der Manufaktur in alle Teile des Landkreises Altötting, Bayerns und der Welt versandt.

 

Das Foto von der feierlichen Übergabe zeigt (v.l.): Ralf Heuer, Küchenchef der Bayerischen Botschaft, Anna Maria und Gerhard Garnreiter sowie MdB Stephan Mayer.

Autor: Christa Latta
© wochenblatt.de
http://www.wochenblatt.de//nachrichten/altoetting/regionales/Senf-Berlin-Bayern-Landkreis-Altoetting;art22,143457