Die Wochenblatt App
31.05.2012 Pleiskirchen

Auch Geld veruntreut

Investor entpuppt sich als Betrüger

Polizei-Schild
Foto: Christa Latta
Seit Donnerstagmorgen, 24. Mai, ist ein vermeintlich finanzkräftiger Investor eines Hotels im Gemeindebereich Pleiskirchen untergetaucht.

Der Betrüger gab sich als vermögender Investor mit internationalen Verbindungen aus und stellte in Aussicht ein Golfhotel mit einem Finanzvolumen von mehreren Millionen Euro zu realisieren. Zur Umsetzung des Projekts gründete er sogar eine eigene GmbH. Architekten wurden mit ersten Planungen beauftragt. Nachdem der Betrüger notwendige Kapitalnachweise jedoch nicht erbringen konnte und erste Planungskosten auch nach mehrmaliger Aufforderung nicht bezahlte, tauchte er am Donnerstagmorgen vergangener Woche unter.

 

Hierbei veruntreute der Mann auch noch die Einnahmen einer Gaststätte, in der er als Koch und Wirt tätig war. Die Höhe der Summe ist bisher nicht bekannt, es ist jedoch ein Schaden von mehreren tausend Euro zu vermuten. Die offen stehenden Rechnungen belaufen sich nach ersten Ermittlungen auf über 60.000 Euro. Ob es sich bei den vorliegenden Personalien des Betrügers um dessen echte Identität handelt, steht bis dato nicht fest.

 

Die Ermittlungen wurden von der Kriminalpolizei Mühldorf übernommen.

Autor: Gina Parchatka

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: