wahlen
20.05.2012 Neuötting

Todesfall vor dem Bayernspiel gibt der Polizei Rätsel auf

Junge Frau stürzt aus 6. Stockwerk in den Tod


Gibt es einen Zusammenhang mit einem Beziehungsstreit im selben Hochhaus? Die Kripo ermittelt

Ein junge Frau ist am Samstagabend bei einem Sturz aus dem sechsten Stock eines Hochhauses in Neuötting (Landkreis Altötting) ums Leben gekommen. Die Hintergründe des Sturzes sind unklar. Die Kripo ermittelt.

Dramatische Szenen müssen sich in der Wohnung im sechsten Stockwerk des Mehrparteienhauses in der Ludwig-Thoma-Straße 6 zugetragen haben. Ein alkoholisierter junger Mann soll offenbar auf seine Frau einschlagen haben. Der Frau gelang es dennoch, ans Telefon zu gelangen und den Notruf zu wählen. Was dann passierte ist unklar. Die Verbindung soll abgerissen sein.

Wenig später kam einer weiterer Notruf bei der Polizei an: Eine Frau soll vom Balkon einer Wohnung im sechsten Stock gefallen sein und sich tödliche Verletzungen zugezogen haben. Die Feuerwehr sperrte den Unglücksort weiträumig ab, die Polizei versucht sich ein Bild vom Geschehen zu machen, das am Samstagabend noch völlig unklar war.

 

War es wirklich die Frau, die später zu Tode kam, die bei der Polizei angerufen hatte, oder gab es in dem Neuöttinger Wohnblock an der Ludwig-Thoma-Straße noch einen anderen Familienstreit? Der Lebensgefährte der Toten konnte zunächst wenig zur Klärung der Angelegenheit beitragen. Er war so betrunken, dass er sich kaum auf den Beinen halten konnte. Während die meisten Menschen in Bayern das Championsleaguespiel Bayern-Chelsea verfolgten, mussten die Beamten des Kriminaldauerdienstes versuchen, Licht ins Dunkel um den Tod der jungen Frau zu bringen.

Autor: rp

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: