Die Wochenblatt App
19.07.2012 Tüßling

Raiffeisen Kultursommer 2012

Elton John-Konzert: Adel, Promis, Normalos und ein Superstar


Die VR meine Raiffeisenbank Altötting Mühldorf eG hat der Region ein Mega-Konzert-Erlebnis auf Schloss Tüßling beschert.

mehr Bilder ansehen
Fotostrecke
mit
56 Bildern



Der Raiffeisen Kultursommer, so kann Vorstandsvorsitzender Wolfgang Altmüller zufrieden feststellen, hat sich als hochwertige Veranstaltungsreihe etabliert.

 

"Wer zählt die Völker, nennt die Namen, die gastlich hier zusammenkamen?" Die ersten Zeilen aus Schillers "Die Kraniche des
Ibykus" passen gut für das, was sich am Mittwochabend in Tüßling zugetragen hat. Eine so große Menschenmenge, wie sie der Markt vermutlich noch nie gleichzeitig gesehen hat, belagerte schon Stunden vor dem Auftritt von Superstar Elton John die Marktgemeinde. Alle Parkplätze waren belegt, die Straßen dicht. Zum Glück gab es die Shuttlebusse, welche Besucher aus Mühldorf und Altötting zum Marktplatz brachten.


Im Park des Schlosses von Gräfin Stephanie von Pfuel standen 6500 Klappstühle bereit, dazu am nordwestlichen Ende eine riesige Tribüne. Eigentlich hätten alle 7000 Besucher des Konzerts einen Sitzplatz gehabt, aber als es pünktlich um 20 Uhr aus den Lautsprechern tönte "Hi, here is Elton John", standen viele noch in den Schlangen an den Essenständen und Bierbars.

 

Dass die beiden kroatischen Cellospieler Luka Sulic and Stjepan Hauser mit ihren elektrischen Instrumenten auf den Abend einstimmen sollten, das ging fast unter in dem allgemeinen Gewusel im Schlosspark. Erst als nach und nach Schlagzeug, Keyboard, Gitarre und Bass das Streicherduo verstärkten, richteten sich die Blicke der Besucher auf die Bühne.

 

Und dann war er da: Elton John im violetten, mit zahllosen Glitzersteinen besetztem Frack, violettem Hemd, violetter Hose und
violetten Schuhen. Er geht zuerst bis ganz vorne an den Bühnenrand, grüßt sein Publikum mit erhobenen Armen, um dann am Yamaha-Flügel in der Bühnenmitte Platz zu nehmen. "Ein schöner Ort, perfektes Wetter und ein tolles Publikum", freut sich Elton John, um dann auch schon loszulegen mit seinem Hitfeuerwerk. Die wichtigsten Stück aus seiner mittlerweilen mehr als 40-jährigen Musikerkarriere hat der Brite im Gepäck: Wie etwa "Rocket Man" und "Dont let the Sun go down on me". Als Elton John alleine am Flügel "Nikita" anspielt brandet spontaner Beifall durch den Schlosspark. Gänshautfeeling gibt es bei "Candle in the wind".

mehr Bilder ansehen
Fotostrecke
mit
57 Bildern



Am Ende der Show wird es mit "Crocodile Rock"noch ein wenig lauter. Viele Besucher hält es nicht mehr auf ihren Sitzen, sie stehen auf und drängen nach vorne an die Bühne. Nach gut zwei Stunden tritt der Sir ab. Dann kommt er doch nochmal auf die Bühne zurück. Er bedankt sich bei den Fans höflich, dass sie ihm so viele Jahre die Treue gehalten und die Tickets für diesen Abend gekauft haben. Schließlich beugt er sich zu den vielen Händen hinunter, die sich ihm entgegenstrecken, klatscht ab und drei oder vier Besucher haben das Glück, sogar ein Autogramm zu bekommen.

mehr Bilder ansehen
Fotostrecke
mit
31 Bildern



Dann verschwindet der Superstar hinter der Bühne. Wenige Minuten später röhren bereits die Turbinen des Hubschraubers, der auf dem Reitplatz des Schlosses geparkt war. Eine Limousine fährt auf den in Dunkelheit gehüllten Sandplatz. "Es ist jemand vom Auto in den Hubschrauber gestiegen, aber ob es Elton John war, das haben wir nicht gesehen", erzählten Fans, die das Spektakel mitverfolgten. Dann gehen Scheinwerfer an, der Helikopter hebt ab, fliegt Richtung München in den Abendhimmel. Die Fans bleiben in einer riesigen Sandwolke zurück.
Auf dem Marktplatz von Tüßling stehen eine halbe Stunde später noch immer hunderte Menschen und warten auf die Busse, die sie nach Mühldorf und Altötting zurückbringen sollen.

"Es war ein teurer Spaß", sagt ein Mann im Hinblick Ticketpreise und das, was im Schlosspark die Getränke kosteten. "Aber dafür wurde auch etwas Einmaliges geboten" , hält seine Frau dagegen.

 

Zweimal ist der Tüßlinger Schlosspark in diesen Tagen noch Treffpunkt für Musikfreunde. Am Freitag spielt eine Beatles-Coverband und am Sonntag kommt Xavier Naidoo -  mit 7500 Besuchern restlos ausverkauft.

mehr Bilder ansehen
Fotostrecke
mit
26 Bildern



Autor: Mike Schmitzer

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: